Wir verbinden Menschen ­ verschiedener Kulturen und schaffen Raum für ihre Geschichten.



Wer
wir
sind

Wir sind ein interdisziplinärer Verein mit Gründungsmitgliedern aus den Bereichen Bildung (Alia), Jugendsozialarbeit (Eva), Journalismus (Alessa), Grafikdesign (Christoph), Handwerk (Sebastian), Sozialpsychologie (Lenssa), öffentlicher Dienst (Pehr) und Fotografie (Annina).

Woran
wir
glauben

Wir glauben daran, dass durch den Austausch von Erfahrungen und Ideen, neue Denkweisen entstehen können. Jeder Mensch bringt etwas mit, was anderen Mut macht, sie zum Denken anregt und motiviert sich zu engagieren.
Wenn wir durch unsere eigenen und die Geschichten anderer lernen, können wir nachhaltige Verbindungen schaffen.

Was
wir
wollen

Wir wollen eine Projektplattform anbieten, in der gemeinsam Konzepte und Ideen ausgesprochen, weitergedacht und realisiert werden können. So sollen Verbindungen geschaffen und andere Menschen zum Austausch angeregt werden.


Wir initiierten Projekte,
die in Berlin und Brandenburg
durchgeführt werden.



PROJEKTE

Kultur­geschichten e.V. im Interview mit Ehren­amtlerInnen in Treptow-Köpenick

 

Kulturgeschichten e.V. erhielt von Berlins ältestem Nachbarschaftshaus, dem Rabenhaus, den Auftrag, filmische Interviews mit drei EhrenamtlerInnen in Treptow-Köpenick durchzuführen um diesen die Möglichkeit zu geben, über ihre ehrenamtliche Tätigkeit zu reflektieren. Die von uns produzierten Filme wurden bei den Feierlichkeiten anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Rabenhauses im Köpenicker Rathaus gezeigt, um den EhrenamtlerInnen zu danken.

In den Interviews wird deutlich, wie diese Personen zu ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit gekommen sind, welche Erfahrungen sie gemacht haben und was sie für sich selbst aus dieser Tätigkeit mitgenommen haben. Besonders hat uns interessiert, welche Werte ihnen in ihrem Leben am wichtigsten sind und durch welche Personen und Situationen sie diese Werte kennen und schätzen gelernt haben.


GRÜNDUNGSMITGLIEDER



Alessa

________

Freiberufliche Journalistin, Projektentwicklerin und -koordinatorin

Alessa Meuer

geboren 1983 in Offenbach am Main. Sie hat ihr Studium in Schottland und Frankreich mit einem Bachelor of Arts with Honors in International Management and Intercultural Studies in Stirling (Schottland) und mit einem Master in Management, Mention Marketing & Commerce International in Straßburg (Frankreich) abgeschlossen. Von 2011- 2015 arbeitete sie als Coach und Projektentwicklerin bei Caiju e.V. (Verein für Chancengleichheit und Arbeitsweltintegration Jugendlicher). Von 2016- 2018 hat sie als Projektentwicklerin und -koordinatorin bei TeachCom Edutainment mitgewirkt. Seit 2009 und bis heute arbeitet sie als freiberufliche Wirtschaftsjournalistin, u.a. für einen französischen Verlag in Paris. Seit Oktober 2018 ist sie wieder selbstständig in der Jugendsozialarbeit tätig. Über viele Jahre hat sie sich ehrenamtlich für Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde St. Marien in Seligenstadt eingesetzt. Sie ist aktives Gründungsmitglied und im Vorstand von Kulturgeschichten e.V.



Eva

________

Selbstständig als Coach und Projektentwicklerin

Eva Zwicker

geboren 1986 in Ulm. Hat Wirtschaftspsychologie in Köln studiert, war während und nach dem Studium länger im asiatischen und afrikanischen Raum sowie auch in Berlin in verschiedenen sozialen Jugendprojekten tätig. Sie hat Erfahrungen im marktwirtschaftlichen und handwerklichen Bereich sowie in der Arbeit für NGOs. Sie arbeitet selbstständig im sozialen Bereich, ist aktives Gründungsmitglied und Kassenwart bei Kulturgeschichten e.V.



Lenssa

________

Sozialpsychologin und systematische Familientherapeutin in Ausbildung

Lenssa Mohammed

geboren 1985 in Heidelberg, ist kritische Sozialpsychologin (MSc.) und systemische Familientherapeutin (i.A.). Seit fünf Jahren ist sie als Beraterin an der Durchführung psychosozialer Projekte in Konflikt- und Krisengebieten beteiligt. Als Mitarbeiterin des Office for Psychosocial Issues hat sie psychosoziale Projekte im Gaza Streifen, in der West Bank und im Libanon betreut. Für den Bundesverband der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BafF) hat sie sich intensiv mit der Gesundheitssituation und den gesundheitlichen Versorgungsstrukturen von Migranten und Flüchtlingen in Deutschland beschäftigt. Seit 2015 unterrichtet sie das Fach Sozialpsychologie an der Sigmund Freud Privat Universität. Sie ist aktives Gründungsmitglied und Vorstand bei Kulturgeschichten e.V..



Alia

________

Projektkoordinatorin bei Forum Berufsbildung e.V.

Alia Mohammed

geboren 1977 in Berlin. Magisterstudium der Nordamerikastudien am John-F.Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin, Soziologie und Politikwissenschaften als Nebenfächer; Abschluss: M.A. 1999-2000 Auslandsjahr im Rahmen eines DAAD Stipendiums, Studium an der Rutgers University in NJ, USA. 2004-2007 Talent Coordinator bei MTV Networks Germany (MTV und VIVA Fernsehen). Ab 2008 freiberufliche Tätigkeit als Kultur PR-Beraterin mit Fokus auf Musik. Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten liegen im Medien- und organisatorischen Bereich. Seit 2010 Ausweitung der Tätigkeit auf soziale Bereiche, Projekte mit Jugendlichen (u.a. Street UniverCity Berlin e.V., Projektkoordination des Magazin IdentiCity). Alia interessiert sich auch sehr für sozio-kulturelle Entwicklungen in Ländern Afrikas und der afrikanischen Diaspora. Sie ist nicht nur aktives Mitglied im Alumni-Verein ihres ehemaligen Instituts und Mitglied des Vereins Neue deutsche Medienmacher, sondern auch Gründungsmitglied bei Kulturgeschichten e.V.



Pehr

________

Arbeitsvermittler mit Studium in Sozialmanagement

Pehr Reimers

geboren 1982 in Filderstadt. Nach der Ausbildung zum Tischler und dem Zivildienst in einer Werkstatt für behinderte Menschen in Süddeutschland, ab 2005 Studium des Sozialmanagements an der HS Niederrhein. Während des Studiums engagierte er sich in mehreren Jugendprojekten der Stadt Köln und leistete anschließend einen Freiwilligendienst an einer technischen Berufsschule im bolivianischen Amazonas. 2012 - 2014 arbeitete er als Koordinator für berufliche Weiterbildung und Integrationsmaßnahmen bei der FAA Nord Bildungsgesellschaft mbH in Bernau bei Berlin. Seit 2014 arbeitet er als Arbeitsvermittler in einem Jobcenter in Berlin. Er ist aktives Gründungsmitglied bei Kulturgeschichten



Sebastian

________

Schreiner & sozial engagiert

Sebastian Ludwig

geboren 1984 in Wiesbaden geboren. Seinen Zivildienst leistete er im integrativen Kinderladen, gefolgt von der Ausbildung zum Tischler und 2013-2014 der Meisterschule für Tischler in Berlin. Seit 2010 arbeitet er als selbstständiger Tischler. 2015 organisiert und leitet er ein Ferienprojekt mit geflüchteten Jugendlichen im Bereich Möbelbau. Er ist aktives Gründungsmitglied bei Kulturgeschichten e.V.



Annina

________

Fotografin, Ethnologin und Vermittlerin

Annina Oliveri

geboren 1983 in Zürich. Sie hat in Frankreich und Brasilien zuerst Kulturanthropologie studiert und sich während ihres Masterstudiengangs in London in 'Anthropology of Food' spezialisiert. Anschliessend absolvierte sie an der Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin ein Fotografiestudium, welches sie 2014 abschloss. Seither hat sie in selbstständiger Tätigkeit als Ethnologin und Fotografin mehrere Kunst- und Vermittlungsprojekte mit Asylsuchenden und Geflüchteten durchgeführt. Parallel dazu ist sie gelegentlich als Deutschlehrperson für MigrantInnen, sowie als Mentorin für Asylsuchende und Geflüchtete tätig.



Christoph

________

Kommunikationsdesigner

Christoph Reichert

geboren 1984 in Dessau. Den Zivildienst hat er im Altenheim gemacht und sich dort intensiv um Demente gekümmert. Im Anschluss studierte er in Darmstadt und Portsmouth (England) Kommunikationsdesign. Seit 2010 ist er in Berlin als freiberuflicher Grafik Designer tätig und sucht für die Zusammenarbeit Firmen die nachhaltig oder sozial motiviert sind.


ADRESSE

Kulturgeschichten e.V.
Heidelberger Str. 35
12059 Berlin

KONTAKT

info@kulturgeschichten.org
Alessa —
0176 96610259
Eva — eva@kulturgeschichten.org
Lenssa — 0170 1955850

WIR FREUEN UNS AUF DEINE MAIL